Barion Pixel Datenschutz
Um den Besuchern unserer Website deren Nutzung zu erleichtern, setzen wir Cookies ein. Mit dem Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf Ihrem Computer Cookies platziert werden. Die Verwaltung der Cookies können Sie in den Einstellungen Ihres Browsers ändern.

Sonderangebot

Preis 34,99 EUR
auf Lager

Meistverkaufte


Informationen zum Datenschutz

 

Informationen zum Datenschutz und zur Datenverwaltung

 

Der Zweck dieser Informationen besteht darin, dass der Online-Shop-Betreiber Prince Oliver Bt. (Hauptsitz: Ungarn, 2131 Göd, Pesti út 114., im Folgenden als „Datenverantwortlicher“ bezeichnet) Informationen über die von ihm in der  www.scamp.at implementierte Datenverwaltung bereitstellt.

 

Allgemeine Informationen

Der Datenverantwortliche erklärt, dass er alle von seinen Nutzern bereitgestellten personenbezogenen Daten vertraulich behandelt. Der Datenverwalter ergreift alle von ihm erwarteten Maßnahmen, um die Daten sicher zu halten.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass der Datenverantwortliche nicht verpflichtet ist, einen Datenschutzbeauftragten gemäß Artikel 37 der DSGVO zu bestellen.

 

Detaillierte Informationen, aufgeschlüsselt nach Datenverwaltungszwecken:

  1. Datenverwaltung im Zusammenhang mit der Online-Bestellabwicklung

Umfang der Stakeholder: Die Person, die nach der Registrierung ein Produkt über den Webshop des Datenverantwortlichen bestellt.

 

Personenbezogene Daten: Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Adresse

Rechnungsdaten: Rechnungsname, Adresse, Steuernummer (falls zutreffend)

Lieferdaten: Name, Adresse, Telefonnummer des Empfängers

 

Zweck der Datenverwaltung:

  1. Auftragserfüllung.
  2. Bestelldokumentation.
  3. Ausstellung eines Buchhaltungsbelegs (Számv.tv. § 165) - nur Rechnungsdaten.
  4. Aufbewahrung von Rechnungsunterlagen (Számv. tv.§ 169) – nur Rechnungsdaten.

 

Rechtsgrundlage für die Datenverwaltung:

1-2. Vertragserfüllung auf Grundlage von Artikel 6 (1) b) DSGVO.

3-4. Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung auf Grundlage von Artikel 6 (1) c) DSGVO.

 

Dauer der Datenverwaltung:

1-2. 5 Jahre ab Auftragserteilung.

3-4. 8 Jahre ab Ausstellungsdatum des gesetzlich vorgeschriebenen Zertifikats.

  1. Datenverwaltung im Zusammenhang mit der Lieferung von Bestellungen

 

Stakeholder: Die Person, die das Produkt gekauft hat oder eine andere Person, die vom Kunden als Empfänger (Adressat) angegeben wird.

Personenbezogene Daten: Name des Käufers/Empfängers, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.

Zweck der Datenverwaltung: Auftragserfüllung.

Rechtsgrundlage für die Datenverwaltung: Vertragserfüllung auf Grundlage von Artikel 6 (1) b) DSGVO. (im Falle eines anderen Empfängers muss der Käufer eine geeignete Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Empfängerdaten haben).

Dauer der Datenverwaltung: 5 Jahre ab Auftragserteilung.

 

III. Datenverwaltung im Zusammenhang mit dem Versand von Newslettern

Stakeholder: Abonnenten des Newsletters

Persönliche Daten: E-Mail-Adresse

 

Zweck der Datenverwaltung: Senden von Informationen zu Marketingzwecken, einschließlich kommerzieller Werbung, an Interessenten in Bezug auf die Produkte und Dienstleistungen des Datenverantwortlichen sowie Anfragen mit Direktmarketinginhalten.

Rechtsgrundlage für die Datenverwaltung: Einwilligung der betroffenen Person auf Grundlage von Artikel 6 (1) Punkt a) DSGVO.

Dauer der Datenverwaltung: Bis Widerruf der Einwilligung (Newsletter abbestellen).

 

Datenverarbeitung bei Kundenkontakt

IV/1.

Umfang der Stakeholder: Die Person, die zusätzlich zur Eingabe ihrer Daten für einen bestimmten Zweck eine E-Mail-Nachricht an den Datenverantwortlichen schreibt.

 

Persönliche Daten: Name, E-Mail-Adresse und andere vom Kunden angegebene persönliche Daten.

Zweck der Datenverwaltung: Beantwortung von Kundenanfragen (Kontaktpflege).

Rechtsgrundlage für die Datenverwaltung: Einwilligung der betroffenen Person auf Grundlage von Artikel 6 (1) Punkt a) DSGVO.

Dauer der Datenverwaltung: Bei Beschwerden und anderen Rechtsstreitigkeiten gilt das CLV von 1997. Gesetz 17/A.§ (7) 3 Jahre ab Abschluss des Verfahrens, in anderen Fällen 1 Jahr ab Abschluss des Verfahrens.

 

IV/2.

Kreis der Beteiligten: Die Person, die einen Gewährleistungsanspruch geltend macht.

Personenbezogene Daten: Name, Adresse.

Zweck der Datenverwaltung: Erfüllung und Prüfung von Gewährleistungs-/Gewährleistungsansprüchen 19/2014. (IV.29.) NGM-Verordnung § 4.

Rechtsgrundlage für die Datenverwaltung: Einwilligung der betroffenen Person auf Grundlage von Artikel 6 (1) Punkt a) DSGVO.

Dauer der Datenverwaltung: 3 Jahre basierend auf § 4 (6) des NGM-Dekrets 19/2014.(IV.29.).

  1. Auf der Website verwendete Cookies

www.scamp.at  verwendet Cookies, die für die Nutzung der Website unerlässlich sind. Die Website kann nur genutzt werden, wenn der Besucher der Verwaltung von Cookies zustimmt. Diese Einwilligung kann durch Löschen von Cookies widerrufen werden.

 

Rechtsgrundlage für die Datenverwaltung: 1-2. Einwilligung der betroffenen Person auf Grundlage von Art 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO

Dauer der Datenverwaltung: bis Widerruf (bis Cookies gelöscht werden)

Liste der Datenverarbeiter, die während der Datenverwaltungsaktivitäten verwendet werden:

 

Name: Prince Oliver Bt.

Hauptsitz: Ungarn, 2131. Göd. Pesti út 114.

Datenverwaltungstätigkeit: I-IV.

Vom Datenverarbeiter ausgeführte Tätigkeiten: Datenbankpflege und -verarbeitung, Erstellung von Berichten, Sammelstelle.

*

 

Name: BlazeArts Kft.

Hauptsitz: 6090 Kunszentmiklós, Damjanich u. 36. 1/8

Datenverwaltungstätigkeit: I-V.

Vom Datenverarbeiter durchgeführte Aktivität: Speicherdienst

 

*

 

Name: GLS General Logistics Systems Ungarn Csomag-Logisztikai Kft.

Hauptsitz: 2351 Alsónémedi, GLS Európa utca 2

Datenverwaltungstätigkeit: II.

Vom Datenverarbeiter durchgeführte Tätigkeit: Kurierdienst

 

*

Name: Pavlovné Krisztina Laczkó EV

Hauptsitz: Nyárfa Str. 56, 1044 Budapest

Datenverwaltungstätigkeit: I.

Vom Datenverarbeiter durchgeführte Tätigkeit: Buchhaltung

 

*

Name: OTP Mobil Kft.

Hauptsitz: 1093 Budapest, Közraktár u. 30-32

Umfang der übermittelten Daten: Benutzername, Nachname, Vorname, Land, Telefonnummer, E-Mail-Adresse.

 

*

 

Name: Barion Payment Zrt.

Hauptsitz: 1117 Budapest, Infopark sétány 1. Gebäude I

  1. Stock 5.

Umfang der übermittelten Daten: Benutzername, Nachname, Vorname, Land, Telefonnummer, E-Mail-Adresse.

Rechte der betroffenen Person, Durchsetzung und Bearbeitung von Beschwerden

 

Die betroffene Person kann vom Datenverantwortlichen schriftlich Informationen darüber anfordern, welche Art von personenbezogenen Daten, auf welcher Rechtsgrundlage, zu welchem ​​​​Datenverwaltungszweck, für wie lange und an wen, wann, auf welcher Rechtsgrundlage, an wen der Datenverantwortliche Zugang zu seinen personenbezogenen Daten gewährt oder an wen er seine personenbezogenen Daten weitergeleitet hat. Der Datenverantwortliche erfüllt die Anfrage der betroffenen Person innerhalb von maximal 30 Tagen.

Wenn die personenbezogenen Daten nicht der Realität entsprechen, können sie berichtigt werden. Wenn die der Realität entsprechenden personenbezogenen Daten verfügbar sind, werden die personenbezogenen Daten vom Datenverantwortlichen berichtigt. Der Datenverantwortliche zeigt die personenbezogenen Daten an, deren Richtigkeit oder Genauigkeit von der betroffenen Person bestritten wird, wenn die Unrichtigkeit oder Ungenauigkeit der Daten nicht eindeutig festgestellt werden kann. Der Datenverantwortliche erfüllt die Anfrage innerhalb von maximal 30 Tagen.

 

Die Löschung kann durch die betroffene Person durch eine schriftliche (auch per E-Mail) Anfrage an den für die Verarbeitung Verantwortlichen veranlasst werden. Der Datenverantwortliche wird die Löschungsanfrage ablehnen, falls der Datenverantwortliche verpflichtet ist, die personenbezogenen Daten weiterhin zu speichern. Ein solcher Fall liegt beispielsweise vor, wenn die vom Rechnungslegungsrecht vorgeschriebene Frist noch nicht abgelaufen ist. Wenn jedoch keine solche Verpflichtung besteht, wird der Datenverantwortliche der Anfrage innerhalb von maximal 30 Tagen nachkommen.

 

Die betroffene Person kann schriftlich (auch per E-Mail) verlangen, dass ihre personenbezogenen Daten vom Datenverantwortlichen gesperrt werden (indem die Einschränkung der Datenverarbeitung klar angegeben und sichergestellt wird, dass sie getrennt von anderen Daten behandelt werden). Die Sperrung dauert so lange, wie der von der betroffenen Person angegebene Grund die Aufbewahrung der Daten erforderlich macht. Die betroffene Person kann beispielsweise die Sperrung der Daten verlangen, wenn sie der Ansicht ist, dass der Datenverantwortliche ihre Übermittlung rechtswidrig behandelt hat, es jedoch für das von ihr eingeleitete behördliche oder gerichtliche Verfahren erforderlich ist, dass der Datenverantwortliche dies nicht tut Löschen Sie die Einreichung. In diesem Fall speichert der Datenverantwortliche die personenbezogenen Daten (z. B. die jeweilige Bewerbung) weiter, bis die Behörde oder das Gericht dies anfordert, wonach er die Daten löscht.

 

Die betroffene Person kann der Datenverarbeitung aufgrund berechtigten Interesses schriftlich widersprechen. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche prüft den Antrag so schnell wie möglich, jedoch nicht später als 30 Tage nach Erhalt des Widerspruchs, und trifft eine Entscheidung über seine Begründetheit, die dem Antragsteller schriftlich mitgeteilt wird.

 

Innerhalb kürzester Zeit nach Einreichung des Antrags, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen, benachrichtigt der Datenverantwortliche den Antragsteller schriftlich – in der Form, in der der Antrag eingegangen ist – über die Erfüllung des Antrags die Ausübung der Rechte der betroffenen Person oder deren Verhinderung, mit den tatsächlichen und rechtlichen Gründen für die Ablehnung im Falle einer Zurückweisung des Antrags sowie Informationen zu Rechtsbehelfen.

 

Während der Ausübung der betreffenden Rechte kann Prince Oliver Bt. den Datenverantwortlichen unter der E-Mail-Adresse (webshop@scamp.hu) oder per Post (2131. Göd, Pesti út 114.) unter Berücksichtigung der Bestimmungen von kontaktieren gemeinsames Datenmanagement.

 

Jeder, der glaubt, dass seine Rechte infolge der Datenverarbeitung durch einen Datenverantwortlichen verletzt wurden, kann eine Beschwerde bei der Behörde einreichen (Nationale Datenschutz- und Informationsfreiheitsbehörde - Sitz: 1055 Budapest, Falk Miksa utca 9-11.; Telefon: +36 (1) 391-1400; Fax: +36 (1) 391-1410; E-Mail: ugyfelszolgalat@naih.hu).

 

Das Gericht handelt in dem Fall aus der Reihe. Das Hauptstadtgericht ist für die Klage zuständig, und die Klage kann vor dem Gericht der Person, die sie einleitet, gemäß ihrem Wohn- oder Aufenthaltsort eingeleitet werden.

 

 

OWJkMzAwO